Überspringen zu Hauptinhalt

Viszeralkurs (Behandlung innerer Organe) Intensivkurs in zwei Teilen

Fortbildung für Craniosacraltherapeuten in München
Viszeralkurse – Behandlung Innerer Organe

mit Rainer Kern

Auch unsere Organe können wir mit dem sanften osteopathischen Ansatz der Craniosacraltherapie erreichen. Einer der Begründer der viszeralen Osteopathie ist Jean-Pierre Barral. Er entwickelte zwei Methoden, um mit den inneren Organen zu arbeiten. Zum Einen das Arbeiten mit Druck und Manipulation, zum Anderen das sanfte „Lauschen“ und Folgen der Organbewegung. Wir werden uns mit dem zweiten Ansatz beschäftigen. Diese Möglichkeit genügt in vielen Fällen, damit das Organ an Beweglichkeit und Vitalität gewinnt.

In diesen zwei mal zwei Tagen werden wir werden uns mit der Anatomie wichtiger innerer Organe auseinandersetzen und lernen, diese Organe mit dem craniosacralen Ansatz zu behandeln. In den ersten beiden Tagen geht es dabei um Leber und Magen, das Peritoneum, die Lunge, Blase und Gebärmutter. In zweiten Teil geht es um Möglichkeiten für die Nieren und Milz. Außerdem beschäftigen wir uns anatomisch mit den fünf inneren Übergängen im Verdauungstrakt, die etwas ungenau gern als die „fünf Ringmuskeln“ bezeichnet werden: dem Magenein- und ausgang, der Vaterschen Papille, der Flexur zwischen Duodenum und Jejunum und der Mündung des Dünndarms in den Blinddarm. Wir werden diese Strukturen fühlen und behandeln lernen. Dabei werden auch Möglichkeiten der Behandlung von Gallenblase und Bauchspeicheldrüse vorgestellt. Die Zweiteilung ist sinnvoll weil es ein sehr kompakter, intensiver Kurs ist und eine Zeit zum „Verdauen“ zwischendurch sehr angebracht ist.

Zeiten: jeweils Donnerstag und Freitag 10.00 – ca. 18.15 Uhr
Kosten: 400 Euro für den ganzen Kurs
Zielgruppe: Praktizierende oder Studierende von Cranio oder Osteopathie
Weitere Information: Telefon 089-54785674

Reservierungsanfrage
An den Anfang scrollen