Skip to content

Biologische Medizin Kompakt – der Online-Heilmittelworkshop für eine gezielte und wirksame Behandlung

Die Beschwerdebilder der Menschen heute sind komplex – wer ist nicht gestresst und ausgebrannt, hat eine gestörte Darmflora, ist schwermetall- und elektrosmogbelastet und hat obendrein noch konkrete Symptome  einer „echten Krankheit“? Dafür braucht es oft mehr als nur ein Mittel. Für komplexe Dinge braucht es manchmal komplexe Lösungen, die zueinander passen und ergänzend ineinandergreifen. Häufig kennt eine Methode hervorragende Ansätze für das eine Problem, während sie bei anderen Themen nicht so stark wirkt. Und in einem systematischen Vorgehen und einer passenden Auswahl sicher ergänzender Ideen kommt das große Potential der biologischen Medizin auch zum Tragen und Veränderungen werden deutlicher sichtbar!

Ansätze aus Phytotherapie, Spagyrik, Homöopathie, Ayurveda, Orthomolekularer Medizin, Isopathie, Biochemie und anderen Richtungen werden einbezogen – all diese Methoden ergänzen sich nämlich oft wunderbar und es gibt keinen Grund für einen Methodenstreit!

Zu Beginn des Kurses geht es um die Grundlagen einer nachhaltig wirksamen, natürlichen Medizin. Wie geht die natürliche Heilkunst an einen Menschen und sein Problem heran? Welche Ebenen unseres Wesens müssen einbezogen werden, wo müssen wir ansetzen, um eine anhaltende Wirkung zu erreichen? Warum greift es oft zu kurz, jemanden mit einem Leberproblem einfach ein Lebermittel zu geben, so gut zusammengestellt es auch sein mag? In welchen wichtigen Zusammenhängen müssen wir immer denken, egal mit welchem konkreten Thema ein Patient zu uns kommt?

Im Hauptteil geht es aber dann selbstverständlich um die natürliche Behandlung der häufigen Probleme, die in der Praxis auftauchen. Und hier kommt eine der größten Vorzüge dieses Kurses zum Tragen: Dieser Workshop ist – anders als in den meisten Fortbildungen – nicht der Workshop einer Methode oder Firma, sondern verbindet die sich ergänzenden Methoden. Es geht um die sinnvolle Kombinationen von Heilmitteln aus unterschiedlichen Richtungen, die in inzwischen 30 Forschungs- und Arbeitsjahren entstanden sind und die leicht individuell auf den einzelnen Fall angepasst werden können.

Es wird nicht nur eine Richtung (wie z.B. Homöopathie) besprochen oder die Mittel eines Herstellers werden vorgestellt, sondern ein sinnvolles, praxisbewährtes, systematisches Vorgehen ohne die Beschränkung auf ein bestimmtes System wird nachvollziehbar und praxistauglich erklärt. Bei weitem nicht alle Themen kann man immer nur mit einer Methode angehen, sondern braucht vielleicht auch Mikronährstoffe oder die altbewährte Pflanzenheilkunde, und möglicherweise muss man erst an ganz anderer Stelle aufräumen als es das Symptom auf den ersten Blick vermuten lässt.

Man bekommt im Kurs eine sofort anwendbare, gute Basis, um viele gängige Krankheitsbilder wirksam angehen zu können – und erlernt dennoch eine individualisierbare, differenzierte Naturheilkunde und nicht nur die stupide Weitergabe von vorgefertigten Rezepten.

Es geht um viele Themen, wie zum Beispiel:

  • Wie kommen wir ohne Statine aus, wenn jemand einen hohen Cholesterinwert hat?
  • Was hilft jemanden, der aus Erschöpfung nicht mehr schlafen kann – und was jemandem, der vor lauter Aufregung nicht schläft?
  • Wieso sind für einen Großteil der Menschen mit Sodbrennen Protonenpumpenhemmer („Säureblocker“) eher kontraproduktiv – und wie können wir helfen, ohne denjenigen für den Rest seines Lebens auf ein Mittel „einzustellen“?

Die Themen im Einzelnen:

  • Teil 1: Umfassende, wirksame und chemiefreie Darmsanierung/Leaky Gut Syndrome/Allgemeine Entgiftung, Immunsystem, Allergien
  • Teil 2: Ausleitung von Begleit-/Zusatzstoffen von Impfungen, Schwermetall-/Amalgamentgiftung, (Slow-)Virus-Infektionen
  • Teil 3: Behandlungsansätze von Magen, Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz; Themen der Gruppe
  • Teil 4: Behandlungsansätze für Herz und Kreislauf, Nervensystem/Psyche, Schlaf, Regel- und Wechseljahrsbeschwerden, Themen der Gruppe

Der Kurs besteht aus vier Online-Tagen, immer freitags, jeweils 10-18 Uhr mit 2 Stunden Mittagspause. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 begrenzt, damit auf individuelle Fragen eingegangen werden kann. Die Kurse bauen aufeinander auf, man kann nur im Ganzen und in der angegebenen Reihenfolge teilnehmen. Der Kursinhalt richtet sich auch nach den Wünschen, Anforderungen und Voraussetzungen der Gruppe und kann daher in den konkreten Inhalten auch abweichen. In den Kursen 3 und 4 gibt es Raum für andere Themen und Vertiefungswünsche aus der Gruppe.

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 begrenzt, damit genug Raum für individuelle Fragen bleibt.

Im Anschluss eines Zyklus wird ein (fakultativer) Supervisionstag angeboten, an dem Fälle besprochen werden und Fragen geklärt werden können.

Termine

Nächster Start wieder am 12. April 2024.
Die weiteren Termine: 17. Mai, 14. Juni und 12. Juli.

Der Workshop ist ursprünglich entstanden, da in den Kursen der Cranioschule immer wieder viele Fragen gestellt werden, was man bei bestimmten Krankheiten mit natürlichen Mitteln neben der manuellen Arbeit noch tun kann. Um diese Fragen erschöpfend, praxisnah und sofort anwendbar zu beantworten, ist diese Kursreihe ins Leben gerufen worden.

Workshop: jeweils freitags 10 – ca. 18.00 Uhr mit 90 min Mittagspause und zwei kleineren Pausen, Online
Kosten:  4×120 Euro (=480 Euro für alle vier Tage – nur gemeinsam buchbar)
Zielgruppe: HeilpraktikerInnen und -anwärter; Ärzte und Ärztinnen und Medizinstudenten; ApothekerInnen
Weitere Information: Telefon 089-54785674

Reservierungsanfrage

An den Anfang scrollen